Finden Sie jetzt Ihre freie Unterkunft für den perfekten Urlaub

Ausstattung filtern

Radfahren & Mountainbiken im Sauerland

Sauerland-Mountainbiken in der Hochheide
Radfahren im Sauerland – das heißt frische, klare Luft, weite Blicke über die Hügel und Berge, trailen durch tiefe Wälder und Rad-Sightseeing entlang von Flußtälern und Stauseen. Ob ambitionierte Rennrad- oder Mountainbike-Fahrer, Genussradler oder Familien auf Radtour – im Sauerland kommen alle voll auf ihre Kosten.
 
Besonders hervorzuheben sind die Downhill-Bikeparks in Winterberg und Willingen sowie die großen Bike-Festivals, die das Sauerland insbesondere bei Mountainbikern zur Nr. 1 in Deutschland gemacht haben.
 
Seitengliederung:       1. Mountainbike-Arena Sauerland;       2. Familien & Genuss-Radtouren im Sauerland;       3. Rennrad im Sauerland
 
 

MountainBike - Arena Sauerland

Das Sauerland ist zweifellos das Top-Revier für Mountainbiker in den deutschen Mittelgebirgen. Ob Mountain-Tourenbiker, Trailbiker oder Downhiller: Die Wälder, Berge und Täler des Sauerlandes bieten ein dichtes und erstklassig ausgewiesenes Wegenetz und Routen. Downhiller finden in Winterberg und Willingen die besten Downhill-Bikeparks, die Deutschland zu bieten hat. Nicht von ungefähr finden die beiden größten Events für Mountainbiker auch im Sauerland statt.
Bike-Park Winterberg
Trailpark Winterberg

Bikepark Winterberg - in Deutschland die Nr. 1

Bike-Park Winterberg Übersichtskarte
1 = Übungsparcours; 2 = Continental track; 3 = Rockshox Slopestyle; 4 = Flowshore; 5 = Four Cross; 6 = Free Cross; 7 = North Shore; 8 = Freeride; 9 = ixS Downhill; 10 = Single trail
 
Streckenbeschreibung
  • Blau: Ideal zum Erlernen der Fahrtechnik. Die Herausforderungen sind nicht sehr anspruchsvoll.
  • Rot: Für fortgeschrittene MTB-Fahrer geeignet. Die Streckenführung mit Tables, Jumps und Drops ist flowig, erfordert aber gute Kenntnisse.
  • Schwarz: Sollte nur von geübten Fahrern genutzt werden. Hier findet ihr Holzelemente, sowie Gaps, Dirts
    und Drops in verschiedenen Schwierigkeitsgraden vor.
 
Bike-Park Winterberg - Deutschlands größter und vielseitigster Bikepark
Hier finden sowohl Einsteiger, Genuss-Downhiller, und Ambitionierte gleichermaßen ihren Spaß. Alle Strecken sind top gepflegt und gesichert. 2016 wurden die 1,7 km langen Flow Country Trails durch den professionellen Streckenbauer Diddie Schneider neu gebaut.
 
Lift: Die Auffahrt erfolgt mit einer modernen kuppelbaren Sesselbahn mit innovativer Bikeaufhängung (drei Biker inkl. Bikes pro Sessel) sowie seit 2017 mit einen weiteren 4er Sessellift als Aufzug in Zusammenhang mit dem Neubau der Flow-County-Trails.
 
Fahrtechnik/Guiding: Fahrtechnikurse für Einsteiger und Fortgeschrittene werden in der eigenen Bikeschule angeboten. Jugendcamps für Fahrtechnik und Abenteuer gibt es in den Schulferien
 
Ausrüstungs- und Bike-Verleih: Verleih von Helmen und Protektoren sowie 70 topaktuellen Leihbikes (Dirt, Freeride DH) der Marken Santa Cruz und Giant
 
Shop & Werkstatt: Bike kaputt?! Macht nix, unsere Crew repariert alle kleineren und Größeren Damages in unserer qualifizierten Servicewerkstatt. Im BikeShop gibt es Ersatzteile, Zubehör und Kleidung zu kaufen;  jährlicher Abverkauf aller Leihbikes zu Schnäppchenpreisen zum Saisonende in unserem Online-Shop.
 
 
Mountainbike-Park Betreiber GmbH & Co KG
Kappe 3
59955 Winterberg
Telefon 02981/9199909
info@bikepark-winterberg.de

 

Trailpark Winterberg

Mountainbike Trailpark Winterberg Übersichtskarte
Direkt auf der anderen Straßen-Seite vom Bikepark Winterberg (am Bremberg)  ist der Einstiegspunkt in den Trailpark. Hier gibt es vorwiegend familientaugliche Runden, aber auch solche Ausdauernde mit knackigen Anstiegen und Abfahrte. Auch Könner finden einen fahrtechnisch anspruchsvollen Trail - und Anfänger und Kinder können die Basics auf einem Übungsparcours trainieren.
 
Trailparks sind der neue Mountainbike - Trend. Wer mehr Action sucht, als auf den reinen Cross-Country-Strecken, aber wem ein Downhill-Bikepark eher nicht liegt, der ist hier genau richtig.  Die Strecken sind abwechslungsreich und von leicht bis schwer klassifiziert.
 
Die Routen führen entlang von bereits vorhandene Wald-, Forst- und Schleppwege, aber auch auf  ausgetretenen Pfadem (Single-Trails). Immer wieder sind Finessen eingebaut, wie Anliegerkurven, Wurzel- oder Steinpassagen o.ä. Einen Trailpark kann man im Gegensatz zum Downhill-Bike park noch mit einem Hardtail befahren, aber auch mit Trekking-Bikes und geländegängigen E-Bikes.
 
 
Trailpark Winterberg
Am Waltenberg 115
59599 Winterberg
Tel. +492981 92500
Email: info@trailpark-winterberg.de
 

Trailground Brilon

Mountainbike Trailground Brilon Karte
 
„Drei Längen – drei Schwierigkeitsgrade“  - so lautet das Motto im TrailGround®Brilon.
Die Strecken sind sieben, elf und rund 17 Kilometer lang. Hier findet jeder Mountainbiker seine individuell geeignete Tour. Für Einsteiger und weniger Konditionsstarke empfiehlt sich die grüne oder blaue Runde, während ambitionierte Biker sich mit der „Drei Berge-Runde“ (rot) auspowern können. Kombinationen der Trailabschnitte sind natürlich auch extern der beschilderten Runden möglich.
 
TrailGround® Brilon - Startpunkt
Hängeberg
59929 Brilon
Bike-Park Willingen - K1-Sessellift
Bikepark Willingen - Aufwärts mit der Seilbahn

MTB-Zone Willingen - die neue Dimension im Downhill-Biken

MTB-Zone Downhill Bike-Park Willingen Übersichtskarte
 

Wer bergab Geschwindigkeit, Action und Adrenalin braucht, der wird von der Willinger Bike-Welt begeistert sein. Am Ettelsberg erwartet Euch eine Weltcup-Downhillstrecke für Könner; Anspruchsvoll präsentiert sich die mittelschwere Freeride-Strecke; NEU ab 2019! Fahrspaß für alle bietet der Flow Country Trail; und der Flow Trail 2 sorgt für weiteren Abfahrtsgenuss. Alle Strecken tragen die Handschrift von Bike-Profi Diddi Schneider; ferner gibt es eine FourCross-Kurs, Cross-Country-Strecke, Pumptrack/Pumptrail und einen Übungsparcours hinter der Eishalle. Die Ettelsberg-Seilbahn und ab 2019 auch die neue K1-Sesselbahn bringen Euch samt Bike wieder hoch auf den Berg.

Wie auch bei den Skipisten - so unterscheiden sich Winterberg und Willingen im wesentlichen darin, dass es in Willingen weniger Abfahrten gibt, dafür sind sie aufgrund von 240 Höhenmetern und einer Abfahrtslänge von ca. 1600m mehr als doppelt so lang wie in Winterberg - was den Fahrspaß erhöht.

Ab 2019 wird der Bike-Park Willingen als MTB-Zone von Didi-Schneider persönlich betrieben, was für Top-Trail-Qualität bürgt. Zudem bringt Euch die neue K1-Sesselbahn am Köhlerhagen (technische Welt-Neuheit für 6 Bikes) samt Bike wieder hoch auf den Berg. Warteschlangen wird es bei dieser leistugsstarken Aufzugsanlage nicht geben.

Mehr Info über die ganze Bike-Welt Willingen HIER
 
 
MTB-Zone Downhill Bike-Park Willingen
Ettesberg Seilbahn
Zur Hoppecke 5
34508 Willingen
Tel. +49 5632 969820
info@ettelsberg-seilbahn.de
 
Allee auf Möhnetalradweg
Familienradtour auf alter Bahnstrecke Sauerlandradring
Sauerland-Radring mit Tunnel
E-Bike Verleih im Schmallenberger Sauerland

Familien & Genuss - Radtouren im Sauerland

Manche mögen nicht glauben, dass man im Sauerland – dem Land der tausend Berge – gut Radfahren kann, ohne permanent starken Steigungen ausgesetzt zu sein. Doch dem ist nicht so - und im Sauerland findet jeder seine perfekte Radtour. Oftmals werden die Steigungen überwunden durch gut angelegte Radwege auf alten Bahntrassen, die einer Steigung von max. 3% unterliegen.

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl der schönsten Radtouren im Sauerland, die entweder Rundtouren darstellen – oder eine Rückreise mit dem Zug ermöglichen.
 
Zugfahrten im Hochsauerlandkreis sind mit der Sauerland-Card (Kurkarte) kostenlos. Allerdings sind Fahrräder in Zügen trotz SauerlandCard nicht kostenlos - hierfür muss eine Fahrradkarte gelöst werden.

 

E-Bike Service (klick HIER):

"Wer einmal auf einem E-Bike unterwegs war, der stellt sich nicht mehr die Frage ob er eins braucht, sondern spürt, dass er es möchte."

Das E-Bike begeistert immer mehr Menschen und insbesondere im Sauerland machen sich seine Vorteile schnell bemerkbar. Steigungen sind mit E.Bike plötzlich kein Problem mehr und so ist man mutig, auch mal eine Abkürzung über den Berg zunehmen, als die Route entlang der Täler einzuhalten.

Ein E-Bike eröffnet zudem auch neue Möglichkeiten für all diejenigen, welche sich bisher nicht getraut haben das Sauerland auf dem Rad zu entdecken. Eine Erkundung mit dem Fahrrad ist eigentlich ideal, denn es geht flotter als bei einer Wanderung und dennoch ist man an der frischen Luft und bekommt die Details der Natur noch mit, was bei einer Sightseeing-Tpur per Auto nicht mehr gegeben ist.

Probieren Sie es aus, einen E-Bike-Verleih gibt es in nahezu jedem Ort mit touristischer Infrastruktur.

Sauerland Radring

Sauerland - Radring

Der Sauerland-Radring ist für Tourenradler die zentrale Drehschreibe des Radfahrens im Sauerland. Er führt durch das Schmallenberger Sauerland und das Lennetal und überwindet den Sauerland-Höhenkamm auf alten Bahntrassen. Ideal, um die Region mit dem Rad zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten auf dem Weg sind der schöne Stadtkern von Schmallenberg sowie der Holzerlebnispfad, das Museum Besteckfabrik in Fleckenberg, das TalVital in Saalhausen, die Sauerland-Pyramiden in Meggen , das Durchfahren des 689m langen Fledermaustunnels bei Kückelheim, Kurpark und Dampf-Land-Leute Museum in Eslohe, das Gerichtsmuseum in Fredeburg,

Der Sauerland-Radring verbindet die Orte Finnentrop, Eslohe, Schmallenberg und Lennestadt. Wo einst Dampfloks über die Gleise schnauften kommt heute kein Radler mehr aus der Puste, denn ca. 2/3 der Wegstecke ist auf alten Bahntrassen angelegt. Wegen seiner Länge von 84km und insgesamt 405 Höhenmetern erfordert er dennoch Ausdauer.

Als Startpunkte empfehlen sich für Urlauber aus dem Hochsauerland Eslohe, Fredeburg oder Schmallenberg. Wer mit dem Zug anreisen möchte, startet an einem der drei Bahnhöfe von Lennestadt oder in Finnentrop. Ideale Fahrtrichtung ist von Schmallenberg abwärts nach Lennestadt und über Finnentrop und Eslohe zurück. (Der Fledermaustunnel ist vom 31.10. bis 01.04. geschlossen)

Mit der Bahn etwas abkürzen kann man nur im Lennetal zwischen Altenhunden und Finnentrop (15km). Jener Abschnitt ist landschaftlich auch nicht so reizvoll, da der Radweg meist im engen Lennetal entlang der Bahnstrecke oder Straße langführt.

Streckeninfo siehe HIER

Für Einsteiger empfiehlt sich zunächst die 40km lange Sauerland-Radring Nordschleife, die wir in einem separaten Artikel vorstellen. Jene verbindet den SauerlandRadring im Norden mit dem RuhrtalRadweg.

 

Mehr Infos

 

 

Mehr anzeigen

Sauerland Radring Nordschleife

Sauerland-Radring - Nordschleife

Die 40km lange familienfreundliche Nordschleife verbindet den SauerlandRadring im Norden mit dem RuhrtalRadweg. Die wunderschöne Route ist aber viel mehr als nur eine Verbindungsstrecke. Sie führt von Meschede im Ruhrtal durch das malerische Wennetal und entlang des Ufers der Hennetalsperre vorbei an Staumauer, Himmelstreppe und Henneboulevard zurück.

Sehenswürdigkeiten auf dem Weg sind das Wasserschloss Laer, Kurpark und Dampf-Land-Leute Museum in Eslohe, sowie Himmelstreppe & Henneboulevard zwischen Hennesee und Ruhr.
Auf der Strecke warten Bademöglichkeiten am Hennesee sowie am idyllischen Esmecke-Stausee in Wenholdthausen (Geheimtipp!).
 
Streckenverlauf: Die Nordschleife des Sauerland-Radrings führt von Meschede zunächst durchs Ruhrtal bis nach Wennemen, dann auf alter Bahntrasse durchs schöne Wennetal bis Bremke. Kurz zuvor empfielt sich ein 2km langer Abstecher nach Eslohe mit schönem Ortskern, Kurpark und Dampf-Land-Leute Museum. Nach Überwindung eines Kamms hinter Bremke geht es abwärts zum Hennesee und entlang seines autofreien Ostufers zurück nach Meschede. Die Route ist familienfreundlich mit einer Länge von 40km und insgesamt 337 Höhenmetern bei meist dezenten Steigungen auf der alten Bahntrasse. Etwas knackiger ist nur der Abschnitt hinter Bremke.
 
Als Startpunkte empfehlen sich für Urlauber aus dem Hochsauerland Meschede, der Hennesee oder Bremke. Bahnhof für die Nordschleife ist Meschede.
 

 

Mehr Infos

 

 

Mehr anzeigen

Ruhrtal Radweg

Ruhrtal-Radweg (inkl. Spezialtipps)

Er ist einer der bekanntesten Radwege Deutschlands und führt von Winterberg bis nach Duisburg. 240 Kilometer Radfahrvergnügen zwischen Sauerland und dem Ruhrgebiet. Kein anderer Fluss in Deutschland verbindet (Industrie-)Kultur und Natur so wie die Ruhr.

Für den Sauerland-Urlauber empfiehlt sich der Abschnitt von Winterberg bis Meschede (43km) oder bis Arnsberg (68km). Die Ruhrtalbahn verläuft parallel, weshalb man von zahlreichen Bahnhöfen wieder zurück nach Winterberg gelangt.

Beginnend mit der Ruhrquelle reihen sich zahlreiche Erlebnisse aneinander, u.a. das Wasserski-Eldorado Hillebachsee in Niedersfeld, das Rosendorf Assinghausen, der schöne Kurort Olsberg, der Henneboulevard in Meschede, das Wasserschloss Laer bis hin zur Altstadt Arnsberg.

Die Wegstrecke des Ruhrtal-Radweges verläuft ab Winterberg auf den ersten 15km vielfach auf geschotterten Feldwegen. Ab der Ruhrquelle geht es bis Olsberg überwiegend bergab, dann wird die Strecke ebener und ist weitgehend asphaltiert. Zwischendurch gibt es immer mal wieder kurze Steigungen.

Abschnittsweise verläuft die Strecke auf Radwegen entlang der stark befahrenen B7. Für diese Abschnitte haben wir Euch nachfolgend unsere Spezial-Alternativrouten zusammengestellt, welche die B7 bestmöglich meiden. Wunderschön ist der Trail entlang der Ruhr als Umgehung von Nutlar-Bestwig.

Umfahrung der Bundesstraße Nuttlar-Bestwig

Zwischen Meschede, Wennemen und Freienohl geht es ebenfalls an der L743 (ex B7) entlang. Es gibt wahlweise zwei Varianten, die B7 teilweise oder weitgehend zu umgehen.

 
Variante 1 ist unkompliziert. Sie führt durch einen ofiziell gesperrten Weg.  
Variante 2 umgeht die L743 Stockhauser Str. (ex B7) zwischen Freienohl und Meschede weitgehend und ist etwas abenteuerlich. Sie führt entlang der Ruhr-Auen und Schloss Laer. Man muss zwischen den beiden unverbundenen Punkten (siehe Maps) sein Rad ca. 100m am Rand eines Feldes schieben. Route bitte auf Google-Maps Satellit daher genau anschauen.
 
Wer die Altstadt von Arnsberg nicht unbedingt sehen möchten, dem empfehlen wir die Tour am Bahnhof Oeventrop zu beenden, da die weiteren 10km bis Arnsberg fast komplett an der ehemaligen B7 entlangführen.

 

Mehr Infos:

 

 

Mehr anzeigen

Alme-Radweg

Alme-Radweg

Durchs Almetal von Brilon nach Paderborn auf einem der schönsten Radwege in NRW.

Offiziell verläuft der Alme-Radweg mit 65km Länge bis PB-Schloss Neuhaus, wo die Alme in die Lippe mündet. Man kann ihn jedoch bereits 5km früher in Paderborn beenden, von wo man mit den Zug nach Brilon zurückfährt.

Tipp: Die Zufahrt ist umständlich mit zweimal Umsteigen in Warburg und Brilon-Wald, denn die Almetalbahn ist stillgelegt.  Vorteilhaft ist es daher, wenn man ggf. die Tour mit Parkplatz am Bahnhof Brilon-Wald beginnt, von dort zunächst eine Station mit dem Zug den Berg hinauf bis Brilon-Stadt fährt und ab dort die Radtour startet.

Streckenverlauf: Der Radweg ist zu 80% asphaltiert. Zwischen Brilon und Alme gibt es eine längere Steigung. Ansonsten ist der Radweg recht eben. Auf einer Länge von 4,5km hinter dem Ort Alme muss man auf der mäßig frequentierten Landstraße L637 fahren (kein Radweg). Der Rest der Wegstrecke belohnt mit entspanntem Radfahren durch das schöne Almetal.

Unterwegs warten diverse Sehenwürdigkeiten: Die wunderschönen Almequellen im Mühlental, Burgruine Ringelstein, historische Mittelmühle in Büren, die Wewelsburg (einzige Dreiecksburg in D) und die alte Kaiser & Domstadt Paderborn.

 

Mehr Infos:

 

 

Mehr anzeigen

Radtour am Möhnesee

Radfahren am Möhnesee

Im Möhnetal und rund um den Möhnesee gibt es wunderschöne Radwege und Radtouren.
 
Klassiker ist der große Möhnesee-Radrundweg. Er kann je nach Kondition auch abgekürzt werden. Der Weg ist komplett asphaltiert. Wir haben diesen Weg leicht modifiziert, um die Möhneauen mitzunehmen. Von Völlinghausen nach Stockum wählen wir die alte Bahntrasse, da der Radweg am See direkt an der stark befahrenen Uferstraße verläuft. Duch den Bahntrassenvariante fährt man moderat bergauf und man geniesst oberhalb von Stockum einen traumhaften Blick über den See.  (Routenplan Google-Maps HIER)
 
Ein ruhige Variante der Möhneseeradrunde führt nicht am stark frequentierten Seeufer entlang, sondern durch den Arnsberger Wald und auf einehm Höhenweg oberhalb des Sees. (Routenverlauf Variante siehe HIER)
 
Wunderschön ist auch der komplette Möhnetalradweg von Brilon nach Neheim-Hüsten (zurück mit dem Zug). Bis zum Möhnesee verläuft er größtenteils auf der alten Bahntrasse Brilon-Soest. Es gibt nur eine Steigung zwischen Rüthen und Belecke. www.moehnetalradweg.de
 
 
 

Mehr anzeigen

Radtour am Sorpesee

Inliner- oder Radtour um den Sorpesee

Eine Sorpesee-Rundtour ist mit ihrer überschaubaren Länge ideal für Familien.
 
Der See verfügt rundherum über einen asphaltieren Radweg ohne Steigungen. Die Runde ist 15km lang,- inkl. einer Zusatzrunde um das schöne Vorbecken in Amecke mit Abstecher zum Schloss Amecke kommt man auf 20km.
Hinweis: Die Tour um das Vorbecken ist nicht Inliner-geeignet, da es hier auch Schotterwege gibt.
 
Am Westufer trifft man unterwegs auf zahlreiche attraktive Gastronomie an den Campingplätzen oder an der Promenade Langscheid. Das Ostufer ist ein herrlicher Tripp durch die Natur - komplett autofrei und ohne jegliche Bebauung.
 

Alle Info Sorpesee HIER!

 

Bigge-Lister-Radrundweg

Bigge-Lister Radrundweg

Radfahren am Biggesee - eine schöne Frezeitbeschäftigung. Die Radwege sind überwiegend asphaltiert.

Der recht ebene Bigge-Lister-Radrundweg führt auf 46km rund um beide  Stauseen - man kann aber auch an den Brücken sowie am Listersee abkürzen und letzteren auslassen. Das spart km, Der Radweg bietet herrliche Blicke an zahlreichen Aussichtspunkten auf die Seenlandschaft. Unterwegs gibt es zahlreiche Gastronomie am Wegesrand.

Es gibt zahlreiche weitere schöne Radrouten rund um beide Seen, die jedoch auch mal eine Steigung beinhalten.

Alle Info über Biggesee/Listersee HIER!

Mehr Info über Radfahren/Radrouten am Bigge/Listersee HIER

Geo-Radroute Ruhr-Eder

Geo-Radroute Ruhr-Eder

Diese einzigartige Route birgt so viele Sehenswürdigkeiten (klick HIER) wie keine andere in der Region.

Die GeoRadroute Ruhr-Eder verbindet das Sauerland mit dem Waldecker Land. Die vielseitige Rundtour ist ein Kurzurlaubstrip für sich und führt einerseits durch die Täler von Ruhr und Eder, andererseits viele Kilometer über eine ehemalige Bahntrasse mit Tunneldurchfahrt. Sie führt entlang des berühmten Edersees und dem Nationalpark Kellerwald (UNESCO Weltnaturerbe) und nimmt Sie zuletzt mit auf eine Reise durch den Geopark GrenzWelten mit spannenden Einblicken in die Natur- und Erdgeschichte.

Zwischen den Gipfelregionen des Sauerlands und den Tälern und Becken der Hessischen Senke markieren zechsteinzeitliche Kalksteine eine ehemalige Meeresküste. Folglich sind eine Vielzahl versteinerter Fossilien zu bestaunen. Die Korbacher Spalte ist eine der weltweit bedeutendsten permzeitlichen Fossilfundstellen der nördlichen Hemisphäre (Bonhage-Museum in Korbach).

 

TIPP: Schöner "Ruhr-Eder Tagestrip" für Sauerland-Urlauber:

Morgens mit einer landschaftlich wunderschönen Zugfahrt vom Sauerland (Umstieg in Brilon-Wald) über das Willinger Upland und an Edersee ud Nationalpark vorbei durchs schöne Edertal nach Frankenberg/Eder (Strecke Brilon-Korbach-Marburg).
Bahnhöfe in Bestwig, Olsberg, Brilon-Wald, Willingen, Usseln, Korbach, Frankenberg
 
Radtour: Frankenberg - Winterberg - Olsberg (64km; empfohlene Fahrtrichtung) von Frankenberg durchs Edertal bis Allendorf, dann 28km auf alter Bahntrasse mit 324m Fahrradtunnel und dezentem Anstieg hinauf nach Winterberg und von dort hinab ins Ruhrtal nach Olsberg.

 

Mehr Infos:

 

 

Mehr anzeigen

Mountainbike-Rundradtour Sauerland-Gipfel (Willingen - Winterberg)

Rundtour - Sauerland-Gipfel  (Willingen - Winterberg)

Eine wunderschöne Mountainbike-Radtour über die höchsten Gipfel des Sauerlandes von Willingen zum Kahlen Asten. Im Sauerland gibt es 14 Berge >800m ü.NN. Unterwegs werden alle höchsten Gipfel entweder erradelt oder man fährt wenige Meter an ihnen vorbeiblickend.
 
Die 59km lange Tour (insgesamt 1.046 Höhenmeter) ist mit eine E-Mountainbike aber auch einem E-Trekkingbike mit Scheibenbremsen gut zu bewältigen. Etwas Ausdauer sollte man auf dieser anspruchsvolleren Tour schon mitbringen. Ambitionierte Mountainbiker fahren sie auch ohne elektrische Verstärkung.
 
Der 32,1km lange Hinweg führt (728m ↑ und 480m ↓) von der Talstation der Ettelsberg-Seilbahn (590m) durch das Stryck hinauf zum Ettelsberg (838m) mit Hochheideturm (höchster Aussichtspunkt in Nordwestdeutschland auf 875m); wer Kräfte schonen will, fährt samt Bike mit der Seilbahn hinauf und spart 240 Höhenmeter.
 
Vom Hochheideturm hat man neben einer imposanten Fernsicht bis zum Teutoburger Wald und Harz auch einen Blick zum Mittelsberg (801m) auf der anderen Seite des Ruthenaar Tales, zum Hoppernkopf (805m) mit dem Sonnenhang-Skilift sowie dem Hohen Eimberg (806m) auf der anderen Seite von Willingen.
Dann geht es weiter auf einer Hochebene >800m vorbei am Hegekopf (842,9m) zu Deutschlands größter Hochheide Neuer Hagen mit dem Clemensberg (837m) und Panoramablick auf die Winterberger Hochebene. An der nahe liegenden Hochheidehütte (801m) bietet sich eine Rast mit toller Aussicht an, bevor es weitergeht zum höchsten Berg des Sauerlandes, dem Langenberg (843,2m). Nun folgt eine rasante Abfahrt zum Hillebachsee (551m) in Niedersfeld.  Anschließend geht es auf dem Ruhrtalradweg hinauf nach Winterberg (668m) und weiter zum Kahlen Asten (841,9m).
 
Vom Astenturm (862m) sind die Ziegelhelle (816m) in Züschen und die Hunau (818m) gut zu sehen. Speisen sollte man nicht unbedingt auf dem Kahlen Asten mit Massenabfertigung. Unsere persönlichen Restaurant-Empfehlungen für Winterberg siehe HIER:
 
Der 25,5km lange Rückweg (318m ↑ und 565m ↓ ) führt mit einem Abstecher über die Kappe (776m) mit der Bobbahn durch Winterberg zur Ruhrquelle (674m) und entlang des Rothaarsteigs nach Küstelberg (666m). Von dort geht es hoch über den Kamm im Naturschutzgebiet Alter Hagen (800m) vorbei am Hillekopf (805m) und Hopperkopf (832m) und dann abwärts ins "Paradies" zur Mühlenkopfschanze, der größten Großschanze der Welt. Dort blickt man hinauf zum Anlaufturm auf dem Mühlenberg (825m), bevor die Tour auf ebener Strecke ausklingt zurück nach Willingen.
 
 
Streckenverlauf Sauerland-Gipfel auf Google-Maps:
Hinweg:
Rückweg:
 
 

 

Mehr anzeigen

Diemelradweg

Diemel-Radweg

Der Diemel-Radweg begleitet das romantische Flüsschen auf 110 km von Willingen-Usseln bis Bad Karlshafen.
 
Lohnenswert ist eine Tour von Willingen bis Marsberg (ca. 45km). Die Tour verläuft ab Willingen, vorbei an der Mühlenkopfschanze etwas bergauf zur Diemelquelle in 660 m Höhe und dann fast nur noch leicht bergab durch den idyllischen Naturpark Diemelsee vorbei am Diemelsee (Badepause im Hochsommer) durch Wald- und Weidelandschaft bis nach Marsberg.
 
Von hier geht es mit einmal Umsteigen (in Brilon-Wald) per Zug zurück nach Willingen. Mit der SauerlandCard ist die Zugfahrt kostenfrei – man braucht jedoch eine Fahrradkarte.
 
Eine knackige Steigung (schieben!) gibt es bei Padberg, da hier wegen eines strengen Naturschutzgebietes nicht direkt an der Diemel gefahren werden kann (Wege sind zugewachsen und nicht befahrbar).
 
 
 

Mehr anzeigen

Upland Radrunde

Upland - Radrunde (Willingen - Diemelsee)

Willingen - Usseln - Diemeltal - Diemelsee - Ittertal - Aarbachtal - Willingen

Eine schöne 48km-Tagestour mit vielen Highlights des Uplandes. Sie beginnt und endet an der Talstation der Ettelsberg-Seilbahn. Dort kann man sich bei Bedarf auch ein E-Bike ausleihen in der Snow & Bike-Factory (klick HIER).

Die Tour führt zunächst durch das Ortzentrum unter dem Viadukt hindurch durch ins Strycktal zur Mühlenkopfschanze und weiter durch das Paradies mit Steigung zur Graf-Stolberg-Hütte und  Diemelquelle. Von dort geht es auf dem Diemelradweg nach Usseln und dann durch das wunderschöne Diemeltal immer bergab bis zum Diemelsee.

Am Diemelsee bieten sich ein schöner Sommer-Badetag an den zahlreichen kostenlosen Strandbädern an. Anschließend wird der Diemelsee über die Staumauer entlang des Nordufers umrundet. Anschließd geht es durch das schöne Ittertal mit mäßiger - aber dauerhafter Steigung wieder zurück nach Willingen. Der asphaltierte Radweg im Ittertal führt entlang der mäßig befahrenen Landstraße. Teilweise ist es ein separierter Randstreifen auf der Straße.

Kurz hinter der Kläranlage verlassen wir die Straße und biegen ab auf einem aspahltierten Feldweg durch das sehr schöne Aarbachtal über Schwalefeld hoch zum Wakenfeld und von dort durchs Stryck am Fuße des Ettelsberg zurück nach Willingen zur Seilbahn. 

Streckenverkauf Upland-Radrunde auf Google-Maps

 

Variante/Abkürzung: Wer schon etwas Müde ist oder kein E-Bike hat, kann 4,5km abkürzen und fährt NICHT durchs Aarbachtal, sondern immer weiter entlag der Straße durchs Ittertal nach Willingen. Dadurch spart man auch 30 Höhenmeter. 

Streckenverlauf Abkürzung auf Google-Maps

 

 

Mehr anzeigen

Mountainbiker auf dem Ettelsberg

Tipp: Mountainbike-Runde: Hochheide - Bruchhausen-Steine

Eine der schönsten Mountainbike-Touren im Sauerland führt durch Willigens Natur rund um den Ettelsberg. Sie ist ca. 33km lang, und führt an vielen touristischen Highlights, Natursehenswürdigkeiten und tollen Aussichtspunkten vorbei.
 
Die Tour verläuft zu Großteilen auf geschotterten Forstwegen, teilweise auf Wegen mit Trail-Charakter. Es ist Anfangs eine ca. 2,5km lange kontinuierliche Steigung vom Stryck auf den Ettelsberg zu bewältigen (230hm auf 2,6km). Ein E-MountainBike ist von Vorteil. Die Tour ist auch mit Trekkingrad gut zu fahren.
Wer die Anfangssteigung umgehen will, der befördert sein Rad alternativ mit der Seilbahn auf den Ettelsberg. Im weiteren Verlauf sind die Wege relativ eben und Steigungen weitgehend moderat - wenns mal etwas knackiger wird, dann nur kurz (ca. 100m) - bis auf zwei längere Passagen mit 10% Steigung vor dem Langenberg (60hm auf 600m) und dem Richtplatz (100hm auf 1000m).
 
Radroute:
Die Tour startet an der Ettelsberg-Seilbahn und führt zuerst durch das Strycktal zum Auslauf der Mühlenkopfschanze. Dann geht es kurz zurück und am Hotel Stryckhaus mit einer ca. 2km langen Steigung rauf auf den Ettelsberg zum Hochheideturm. Die Steigung ist weitgehend moderat, aber wegen der Länge verlangt sie doch etwas Kondition. Hier bietet sich die erste Pause an in Siggigs-Hütte.
 
Nun geht es vorbei am Kyrill-Pfad zum Wanderrastplatz "Große Grube".  Von dort weiter entlang der Hoppeckequelle zur Hochheide Neuer Hagen, ein Naturschutzgebiet von außergewöhnlicher Schönheit. Am Clemensberg-Gipfelkreuz hat man einen tollen Blick auf die Winterberger Hochebene. Nach ca. 600m ereicht man dann die Niedersfelder-Hütte, wo sich eine weitere Pause anbietet.
 
Dann führt die Tour zum Langenberg (843m) - höchster Gipfel im Sauerland. Vor dem Langenberg gibt es einen ca. 600m langen Anstieg. Vom Langenberg radeln wir ca. 600m zurück und dann links rum weiter in Richtung Bruchhausen-Steine. Der Weg verläuft insgesamt recht eben.
 
Achtung! Der direkte Weg zur den Bruchhausen-Steinen ist bewusst nicht ausgeschildert, da der Graf alle Besucher der Steine über den Ort Bruchhausen führen möchte, wo an der offiziellen Auffahrt zu den Steinen ein Informationszentrum mit Kasse steht. Der offizielle Weg vom Langenberg zu den Bruchhausen-Steinen ist. ca. 7km länger und man müsste einmal den kompletten Berg runter und dann wieder rauf.
Daher ist es erforderlich, sich die hiesige Google-Maps Wegbeschreibung auf dem Smartphone zu speichern, denn unterwegs ist Internet nur teilweise verfügbar (GPS ist überall möglich). Ohne die Wegbeschreibung kann man sich leicht verfahren, da sämtliche Forstwege rund um die Steine nicht beschildert sind.
 
Bei den Bruchhausen-Steinen angelangt hat man am Höchsten Stein - dem Feldberg - nach einem kurzen Klettersteig einen atemberaubenden Ausblick über das Hochsauerland. Man fühlt sich wie auf einem Adlerhorst. Oben bei den Steinen gibt es keine Gastronomie. Für eine Pause sollte man also ggf. Brotzeit und Getränke dabei haben.
 
Nun geht es auf dem gleichen Waldwegen zurück nach Willingen über den Richtplatz. Wenn man wieder links in den Rundweg einbiegt, gibt es noch eine längere stärkere Steigung von ca. 1km Länge. Ohne E-Bike können manchem da zu fortgeschrittener Zeit schon mal die Kräfte schwinden. Ab Richtplatz geht es auf ebener Stecke vorbei an den Skihängen Sonnenlift und Ritzhagen und dann abwärts nach Willingen zum Ausgangspunkt der Tour.
Achtung! Sofern man kein geübter Mountainbiker mit technisch gutem Gefährt ist, bitte hinter dem Richtplatz nicht den kurzen Weg wählen, sondern über Sonnenhang und Hoppern fahren! Der kurze Weg ist sehr steil abschüssig und von schlechter Wegstrecke.

 

Streckenverlauf auf Google-Maps

 

 

Mehr anzeigen

Radfahrer mit Tourenkarte am Edersee

Radtour Willingen - Edersee - unsere persönliche Herzenstour!

Wer sie gefahren ist sagt, es sei eine absolute Traumtour - insbesondere der Teil Korbach-Edersee.

Die Tour führt entlang des Fernradweges R5 von Willingen zum Edersee und zurück auf dem Bahnstreckenradweg nach Korbach (ca. 85km Gesamtlänge), von wo man den Zug zurück nach Willingen nimmt.

Wem 85km km zu viel sind, der fährt mit dem Zug zunächst nach Korbach und beginnt die Runde dort. Das spart knapp 30km und man lässt zudem auch zwei längere Steigungen im Upland aus. Für die große Tour ab Willingen empfehlen wir daher kraftschonende E-Bikes. Auf der weiteren Rundtour ab Korbach zum Edersee geht es meist leicht bergab.

Eine weitere Variante und Abkürzung begrenzt die Tour auf 36km und die touristischen Highlights. Insbesondere für Familien mit Kindern empfehlen wir die letzte Variante.

Am Edersee bleiben ca. 3 Std. Zeit für Unternehmungen, wenn man morgens vor 9Uhr losfährt. Zu den Highlights der Tour gehören die Teilumrundung des Edersees mit Fährfahrt über den Edersee und die Seilbahnfahrt samt Fahrrad hoch nach Waldeck. Diese Ganztagestour ist ein echtes unvergessliches Urlaubserlebnis!

Zurück nach Korbach auf dem asphaltierten Bahnradweg beträgt die Steigung nur 2 promill, so dass diese auch am Ende mit leichten Ermüdungserscheinungen kein Problem darstellt.

Tipp: mit der MeineCardPlus sind Bahnfahrt, Fährfahrt, Seilbahn Waldeck und die meisten Freizeiteinrichtungen am Edersee kostenlos nutzbar!

Ausführliche Infos und Wegbeschreibung über diese tolle Radtour finden sie HIER

 

Mehr anzeigen

Motorrad-Roadbook Sauerland

Motorradparadies Sauerland

Ein Zweiradvergnügen etwas anderer Art. Das kurvenreiche Sauerland bietet erstklassige Motorradrouten.

Insbesondere die Sauerland-Seen sind ein Eldorado für Biker und darüber hinaus gibt es im Sauerland zahlreiche bekannte Routen, u.a. die 102km lange Hochsauerland-Höhenstraße, welche mit einer 8 als Streckenführung zwischen den Orten Medebach Winterberg und Schmallenberg verläuft. Insgesamt gibt es 10 ausgearbeitete tolle Motorradtouren im Sauerland, welche als Roadbook bei der Tourist-Info oder bei sauerland.com erhältlich sind.

On the Road gibt es viel zu entdecken: Berge und Seen, Talsperren, Fachwerk, zahlreiche Freizeiteinrichtungen und Sehenswürdigkeiten. Zudem liegen zahlreiche überregional bekannte Biker-Treffs auf dem Weg u.a. das Fährhaus am Diemelsee, der Biggegrill an der Biggetalsperre, das Zündstoff am Edersee, Geronimos, Bikers Inn und Wolfs Revier am Möhnesee oder Stavros am Sorpesee.

Die Region bietet Motorradfahrern alles, was deren Herz begehrt und Abends bietet die Partymeile in Willingen am Wochenende jede Menge „Après-Bike“ Möglichkeiten.

Laut ist Out!

Die im Sauerland-Roadbook aufgeführten 10 Touren führen entlang der schönsten Flecken im Sauerland, die folglich auch von anderen Touristen und Erholung suchenden Menschen aufgesucht werden, insbesondere an den zahlreichen Freizeit-Seen. Nicht nur Gäste sondern auch viele an den typischen Motoradrouten lebende Sauerländer fühlen sich oft durch Motorradlärm belästigt.

Daher ist die lärmsensible Rücksichtnahme von Bikern unerlässlich, damit es nicht in Zukunft zu Streckensperrungen für Motorradfahrer kommt!

Bitte setzt ein sichtbares (und hörbares) Zeichen gegen Motorradlärm - Laut ist out!

Fahrverhalten:
Die meisten Biker im Sauerland verhalten sich rücksichtsvoll und vermeiden hochtouriges Fahren in Ortschaften und an lärmsensiblen touristischen Orten. Seid der Minderheit, die dies nicht tun ein Vorbild und sprecht Eure rücksichtslosen Kollegen entsprechend an !

Erhältlich ist das Roadbook in den Sauerland-Tourist-Infos. Tourist-Info siehe hier...

HIER geht zu den schönsten Sauerland-Motorrad-Routen mit Beschreibung

 

Mehr anzeigen

Rennrad im Sauerland

Rennradfahrer im Sauerland
Rennradfahrer vor der Winterberger Schanze

Unser Wohnungsnachbar in Willingen ist Niederländer und passionierter Rennradfahrer – seine Tochter sogar Leistungssportlerin in diesem Metier.

Deren Empfehlung für Rennradfahrer sind die Touren im östlichen Sauerland, im Upland und dem Naturpark Diemelsee, da hier die Straßen nur mäßig befahren sind, im Gegensatz zum westlichen Sauerland.  

Mehr Info HIER...

Touren Rennrad

Videos der Bike-Arena Sauerland

Bikepark Winterberg

Trailpark Winterberg

MTB Downhill & Freeride-Bikepark Willingen

Bikepark-Vergleich: Willingen vs. Winterberg

IxS Dirtmasters freerdie festival Winterberg

Mountain-Bike Festival Willingen

Trail-Ground Brilon

Möhnetalradweg

Sauerland-Radring mit Nordschleife

Bigge & Listersee - Radrundweg

Das Könnte Sie auch Interessieren!

Radfahren am Edersee und Waldecker Land

Radfahrer auf der Edersee-Staumauer

Sehenswürdigkeiten im Sauerland

Felsenmeer in Hemer

☀☀☀ Sauerland Seen ☀☀☀ - Attraktionen und Tipps -

Promenade Sorpesee

Sauerland-Card Kurkarte für das ganze Sauerland

Sauerland-Card mit gratis ÖPNV

---- Unsere Urlaubstipps ---- Wandern - Rad - Autotour

Daumen hoch von Familie für tolle Urlaubstipps Willingen Sauerland

Wandern im Upland & Naturpark Diemelsee

Wandern am Clemensberg

☀ Willingen & Diemelsee ☀ ---- Alle Informationen ----

Willingen Viadukt mit Stryckpark

✔ Fewo & FerienHäuser ✔ __Willingen / Sauerland__

Ferienblockhaus in Willingen
Fotoverzeichnis Bildrechte auf dieser Seite:
Panoramabild (D.Stratmann): Sauerland-Tourismus.e.V.
Mountainbikebilder: Ferienwelt-Winterberg.de
Diemelradweg: wikimedia Bronstein
Bike/Trailparkpläne: die jeweiligen Parkbetreiber
Bike-Park Willingen: Tourist-Info Willingen
Rennradbilder( Björn Hensler bopicture.de): Sauerland-Tourismus.e.V.
Tourenradbilder(D.Stratmann; M. Stromberg; K.P.Klappest): Sauerland-Touristmus.e.V.
Almeradweg: paderborner-land.de