Finden Sie jetzt Ihre freie Unterkunft für den perfekten Urlaub

Ausstattung filtern

Wandern im Willinger Upland und Naturpark Diemelsee

Auf Wanderwege „par excellence“ dürfen sich Wanderfreunde im Upland und Naturpark Diemelsee freuen. Um Willingen herum spinnt sich ein Netzwerk an Qualitätswanderwegen, wie es deutschlandweit kein zweites gibt. Von daher ist Willingen die Nr. 1 bei Wanderern im Sauerland und darüber hinaus zählt das Willinger Upland zu den beliebtesten Wanderregionen der deutschen Mittelgebirge. Nicht von ungefähr fand 2009 der „Deutsche Wandertag“ Willingen statt. Der „Deutsche Winterwandertag“ wurde bereits zweimal in Willingen ausgerichtet.
 
Willingens Beliebtheit bei Wanderfreunden liegt vor allem an dem riesigen verkehrsfreien Wandergebiet von knapp 100 Quadratkilometern  auf dem Höhenkamm des Rothaargebirge zwischen Willingen und Niddersfeld auf ca. 700-843m mit Europas größter Hochheide, wo die meisten Wanderwege durchführen.
 
Gepflegte und dennoch naturbelassene Wanderwege mit einer erstklassigen Beschilderung mit Entfernungsangaben erwarten den Wanderfreund.
Die Hauptwanderwege im Naturpark Diemelsee sind der Uplandsteig und der Diemelsteig, aber auch  Winterberger Hochtour, Olsberger Kneippwanderweg, Briloner Kammweg, Sauerland Höhenflug, Medebacher Bergweg, Sauerland Waldroute und der weithin bekannte Rothaarstieg (Deutschlands Wanderweg Nr. 1) durchkreuzen das Willinger Upland. Alle Wege sind zertifiziert nach den strengen Kriterien des Deutschen Wanderverbands. Video-Impressionen der Wanderwege finden Sie hier!
 
Mit der Interaktiven Wanderkarte können Sie sich Ihre Wanderung ganz individuell zusammenstellen:
 
Wandern in der Hochheise Ettelsberg

Rundwanderung Ettelsberg & Willingen

Wem die großen regionalen Wanderwege zu lang oder anstrengend sind und lieber einen ausgedehnteren Wanderspaziergang zum Kennenlernen seines Urlaubsortes Willingen machen möchte, für den haben wir eine persönliche Empfehlung. Es ist unser eigener Herzensweg!

Eine wunderschöne ca. 5-6km lange Tour rund um den Ettelsberg in Willingen, bei der Sie die Natur, den Ort und viele Sehenswürdigkeiten erkunden können. Diese Tour ist sehr gut geeignet auch für Familien, da es unterwegs viele Dinge zu sehen und entdecken gibt, dass Kindern nicht langweilig wird. An verschiedenen Stellen kann bei Ermüdung der Kinder zudem abgekürzt werden.

Ausgangspunkt ist wahlweise der Kurpark oder die Seilbahn-Talstation. Der Weg führt auf den Ettelsberg, durch Hochheide und Wald zur Mühlenkopfschanze und von da durch das Stryck und den Stryckpark unter dem Viadukt hindurch in das Ortzentrum zum Bummeln in der Geschäftsstraße, an deren Ende Sie wieder in den Kurpark gelangen.

Mehr Info und Streckenbeschreibung erfahren Sie Hier

 

Hochheide Neuer Hagen

Hochheide Rundwanderweg Ettelsberg - Neuer Hagen

Eine der beliebtesten Sauerland-Wanderungen führt von Willingen über den Ettelsberg zu Deutschlands größter Hochheide Neuer Hagen (Niedersfelder Hochheide) und über den Langenberg (mit 843m der höchste Berg des Sauerlandes) und durchs Hoppecketal zurück nach Willingen. Es ist ein Rundwanderweg.

Die von uns empfohlene Route beginnt an der Talstation der Ettelsberg-Seilbahn. Mit der Bahn geht es auf den 838m hohen Ettelsberg mit seinem Hochheideturm - der höchste Aussichtspunkt Nordwestdeutschland auf 875m - und Siggis berühmter Ettelsberg-Hütte.

Anschließend geht es vorbei am Kyrill-Pfad zur Hochheide Neuer Hagen, dem Highlight der Tour. Vom 838m hohen Aussichtspunkt am Clemensberg hat man einen schönen Blick über die Winterberger Hochebene. Am Ende der Hochheide wartet die Niedersfelder Hochheidehütte, wo man sich auf ungefähr halber Wegstrecke stärken kann.  Anschließend geht es zum Langenberg (mit 843m der höchste Berg im Sauerland) und von dort bergab ins  Hoppecketal und zurück nach Willingen.

Die Tour beträgt ca. 13km und dauert ca. 3 Std. reine Gehzeit. Man sollte mit Pausen, Einkehr, Aussichten und Genuss jedoch 6 Std. einkalkulieren. Die Wegstrecke verläuft überwiegend auf Forstwegen - dennoch wird festes Schuhwerk empfohlen.

Wanderroute auf Google-Maps

 

Infotafel Uplandsteig

Uplandsteig - ein Wandertraum

Der Uplandsteig, ein anspruchsvoller Wanderweg von 64 km Länge, führt einmal um und durch die Gemeinde Willingen (Upland). Dabei sind 1.487 Höhenmeter zu bewältigen. Die Beschreibung des Uplandsteigs wurde auf der Wanderkarte in 5 km Abschnitte eingeteilt. Das Gesicht der Landschaft ändert sich immer wieder, vom Mischwald, Buchenwald, Feldflure, blühende Wiesen, Sumpflandschaften und Hochheiden. Den Wanderer erwarten zahlreiche wunderschöne Ausblicke von den höchsten Gipfeln des Sauerlandes.

Zeitweise teilt sich der Uplandsteig seinen Weg mit dem Rothaarsteig, dem Sauerland Höhenflug, Diemelsteig und dem Briloner Kammweg.

 

Mehr Infos: Uplandsteig

Logo Rothaarsteig

Rothaarsteig - der Weg der Sinne

Mit seiner besonderen Naturnähe, den sanft geschwungenen Linien, den klaren Gewässern sowie dem Reichtum an Aussichten gilt der 2001 eröffnete und 154km lange Rothaarsteig unter Wanderfreunden mittlerweile als Deutschlands Wanderweg Nr. 1. Kein anderer Wanderweg zieht mehr Besucher an. Er führt von Brilon über Winterberg, Bad Berleburg nach Dillenburg. 
 
Streckenverlauf:
Der Rothaarsteig führt in Nord-Süd-Richtung über den Kamm des Rothaargebirges beginnend in Brilon. Dann geht über Langenberg/Hochheide und vorbei an der Ruhrquelle nach Winterberg zum Kahlen Asten. Von hier geht es nach Westen zum Rhein-Weser-Turm, dann wieder südwärts durch die Rothaarvorhöhen in den Hilchenbacher Winkel und ins Quellgebiet von Lahn, Sieg und Eder. Über die Haincher Höhe steuert der Rothaarsteig auf sein Ziel Dillenburg zu.
 
Die Dimensionen des Neuen Wanderns bieten mehr als nur reine Natur. So gibt es entlang des Rothaarsteigs zahlreiche Erlebnisstationen und Parcours zu den Themen Wald und Wasser, aber auch Kunst und Abenteuer sind zu finden. Besonders beliebt sind die ca. 40 Meter lange Hängebrücke über einen Taleinschnitt bei Kühhude und der 17,5 km Abschnitt als „WaldSkulpturenweg“ zwischen Bad Berleburg und Schmallenberg.

Kennzeichnend ist auch die durchgehende Design-Linie und somit das besondere Erscheinungsbild der Original Rothaarsteig-Waldmöbel wie Ruhebänken, Waldliegen, Waldsofas, Waldschaukel Schutzhütten und den Vesperinseln.
 
In der Region Willingen führt ein besonders schöner Abschnitt des Rothaarsteigs von Brilon kommend über die Bruchhausen-Steine und den Langenberg (höchster Berg des Sauerlandes und von NRW) durch die Hochheide Hoher Hagen am Aussichtsgipfel Clemensberg vorbei. Diesen Abschnitt teilt sich der Rothaarsteig mit dem Uplandsteig.
 
Diemelsteig Logo

Diemelsteig - natürlich wandern...

Der Diemelsteig ist ein zertifizierter und anspruchsvoller Qualitätswanderweg von 63 Kilometern durch weite Teile des Naturpark Diemelsee. Er führt entlang des Sees, durch Laubwälder, über Höhenzüge und zu Aussichtspunkten und -türmen. Der Diemelsteig ist Teil des Bergwanderpark Sauerland und der Sauerland Waldroute.

Der Diemelsteig beginnt am “Haus des Gastes” in Diemelsee-Heringhausen. Von da geht es über Rhenegge nach Adorf, weiter nach Wirmighausen, Flechtdorf, Deisfeld und Schweinsbühl. In Hemmighausen verläuft der Diemelsteig gemeinsam mit dem Uplandsteig nach Ottlar um dann wieder “alleine” nach Heringhausen zurück zu kehren.

Mit seinen 63 Kilometern ist der Diemelsteig zu lang, um ihn in einer Tagesroute bewältigen zu können. Gönnen Sie sich daher einen mehrtägigen Aufenthalt in einer schönen Ferienwohnung oder Ferienhaus in der Diemelsee-Region. Weitere tolle Unternehmungen am Diemelsee und in Willingen ergänzen Ihren Wanderurlaub.

 

Mehr Info: Diemelsteig

Karte Fährschiff-Wandern am Diemelsee

Fährschiff-Wandern am Diemelsee

Eine hervorragende Möglichkeit eine Wanderung entlang des Diemelsees mit einer Schifffahrt zu verbinden, ist das Fährschiffwandern. Geniessen Sie dabei das Flanieren an der zur Saison 2019 neu angelegten Diemsee-Promenade!
Sie haben die Möglichkeit den gesamten Diemelsee auf den beiden beschriebenen Wanderwegen zu umrunden oder Sie kombinieren einen der beiden Wanderwege entweder auf der Hin- oder Rücktour mit einer Bootsfahrt auf dem „MS Muffert“. Klick auf die Karte zur Vergrößerung!

 

Route 1: Fahrschiff-Wanderweg – Der familienfreundliche Wanderweg

Start ist am Großparkplatz Diemeltalsperre, direkt am Bootshafen des „MS Muffert“. Mit einer Fährfahrt geht es zunächst an die Anlagestelle des „MS Muffert“ am Badestrand Heringhausen. Folgen Sie ab hier der Beschilderung „Fährschiff-Wanderweg“. Der Weg führt rechts über die Diemel-Brücke, vorbei am Campingplatz und dem Segelboothafen zum Itterarm der Diemeltalsperre. Weiter geht durch das Naturschutzgebiet (NSG) bis zur Einmündung der Itter in die Diemeltalsperre (X15) oder weiter dem Fährschiff-Wanderweg in Richtung Kotthausen folgend. Dieser führt vorbei am Strandbad Helminghausen und zurück zum Bootshafen des „MS Muffert“ und dem Großparkplatz Diemeltalsperre. Länge: ca. 9 Kilometer

Abkürzung: Wer eine kürzere Strecke bevorzugt, kann sich mit dem „MS Muffert“ an der neuen Bedarfs-Anlegestelle Itterarm absetzen lassen und von dort den Fährschiff-Wanderweg bis zum Großparkplatz Diemeltalsperre oder bis zum Badestrand Heringhausen gehen. Länge: ca. 4,5 Kilometer

 

Route 2: Höhen-Wanderweg – Der Wanderweg mit erhöhten Anforderungen

Start ist am Großparkplatz Diemeltalsperre, direkt am Bootshafen des „MS Muffert“. Mit einer Fährfahrt geht es zunächst an die Anlegestelle des „MS Muffert“ am Badestrand Heringhausen. Hier beginnt die Wanderung. Folgen Sie der Beschilderung „Fährschiffwanderweg“. Zunächst führt der Weg links zum „Uferrandweg“ und weiter zum Parkplatz „Florenbicke“. Es folgen 120 Höhenmeter Aufstieg zum Aussichtspunkt Sankt Muffert (498 m ü. NN), der die Strapazen mit einem Panorama-Blick auf die Diemeltalsperre und die Uplandberge entschädigt. Weiter führt der Weg über den Diemelsteig zum Gipfel des Eisenberges /595 m ü. NN). Der Aussichtspunkt „Gipfel und Steinbruch“ lädt zu einem einmaligen Panoramablick über die Diemeltalsperre ein. Der anschließende Abstieg über den Diemelsteig führt an der Talsperrenmauer vorbei, zurück zum Bootshafen des „MS Muffert“ und zum Großparkplatz Diemeltalsperre. Länge: ca. 7 Kilometer

 

Seerundfahrt mit der MS-Muffert
Erkunden Sie den Diemelsee auch vom Wasser aus! Munteres Treiben an den Strandbädern mit Kinderspielplätzen und Badestegen, Wälder die bis ans Ufer reichen sowie das Naturschutzgebiet mit einer großen Vielfalt von Wasservögeln. Genießen Sie See und Sonne an Bord auf dem Sonnendeck und lassen Sie sich durch die Bordgastronomie mit getraänken, Kuchen und Eis verwöhnen.
 
Saisonzeiten: ca. Ostern bis Oktober; Fahrplan siehe Homepage!
 

Seerundfahrten und Bootsverleih Stefan Koch
Am See 8
D-34431 Marsberg-Helminghausen
Telefon: 0049 – (0)2991 - 6441
www.seerundfahrten-diemelsee.de

 

Logo Besinnungsweg Willingen

Upländer Pilgerweg - Besinnungsweg "Lebensspuren"

"Der Weg ist das Ziel"
Wem der der weltberühmte „Jakobsweg“ zu lang und zu entfernt ist oder derzeit nicht in die Urlaubsplanung passt, dem bietet sich eine interessante Alternative im Kleinformat.
Auf dem „Upländer Pilgerweg“ kann man an einem Wochenende zu innerer besinnlicher Ruhe gelangen und Kraft für Geist und Seele auftanken. Gehen Sie den Spuren Ihres Lebens nach!
 
Der leicht begehbare Rundwanderweg von 17km Länge ist eingeteilt in vier Wegabschnitte mit insgesamt 46 Besinnungsstationen und bietet nicht nur herrliche Wanderwege und imposante Ausblicke – sondern möchte
Sie in Ruhe und in Besinnung über Ihr Leben führen.
 
Der Upländer Pilgerweg ist eine Art „Trimm-Dich-Pfad“ für die Seele. Für die gut ausgeschilderte Wegstrecke wird keine Wanderkarte benötigt. Auf Ihrem Pilgerweg werden Sie von Stationsschildern mit besinnlichen Themen und Anregungen begleitet. Höhepunkte auf dem Pilgerweg sind die „Pilgerkirche“ in Schwalefeld und die „Lichterkirche“ in Rattlar.
 
Mehr Info über den Upländer Besinnungsweg
 
 
 
 
Borberg Brilon Ausgrabungsstätte Kirchhof

Rundwanderung vom Kurpark-Brilon zum Borberg-Kirchhof

Eine wunderschöne Wanderung im Nachbarort Brilon führt entlang der Briloner Naturjuwele; Sie verläuft teilweise auf dem Rothaarsteig und Briloner Kammweg.
Die 13,5km lange Tour beginnt und endet im Kurpark. Wem das zu lang ist, wählt die 9km Kurzversion ab Kyrilltor im Ortsteil Petersborn. Sie spart ca. 4,5km.
 
Im Kurpark folgen wir dem Landschaftstherapeutischen Weg (Richtung ist egal) 100m hoch zur Möhnequelle. Auf dem Rückweg wählen wir den anderen Weg, so dass wir den Landschaftstherapeutischen Weg komplett gegangen sind.
Von der Möhnequelle gehts weiter zum Kyrilltor in Petersborn. Es ist ein riesiges - aus Baumstämmen aufgetürmtes - Tor zum Wander- und Loipenparadies auf der Petersborner Hochebene.
 
Von hier führt der Weg 2,2 km gerade aus durch den Ort Petersborn und immer weiter. Nach einem Anstieg am Ortsende hinter Petersborn verläuft der Waldweg recht eben. Man muss einmal recht und ca.  700m später wieder links abbiegen. Dann befindet man sich auf dem Zielweg zur Borberg-Kapelle auf ca. 602m ü.NN. Von hier oben aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf Olsberg und das Ruhrtal. Ein paar meter weiter befindet sich der Borberg-Kirchhof.
 
Die Borbergterrassen mit ihren Ringwällen, Gräben und Hügeln erregen die Aufmerksamkeit des Besuchers. Die ältesten Erdwälle stammen aus der Zeit um Christi Geburt, als germanische Stämme auf die Kelten stießen. In der Zeit Karls des Großen (8./9. Jhd.) wurden die Befestigungsanlagen als Mauerburg erneuert. Reste des Nordtores wurden freigelegt. Im 13. Jdh. wurde dort eine Klosterkirche errichtet, von der ebenso nur noch die Grundmauern stehen. Es wurden auch Überreste eines frühmittelalterlichen Friedhofs entdeckt.
 
Nach der archäologischen Besichtigung geht es auf der anderen Seite wieder leicht abwärts zum Kyrylltor. Unterwegs kommen wir an der urigen Hiebammenhütte vorbei (Öffnungszeiten Klick HIER). Sie gilt als eine der schönsten Hütten im Sauerland. Durch den Biergarten plätschert ein kleiner Bach, über den mehrere Stege führen. Das Speisenangebot ist hüttentypisch rustikal und spartanisch.  Nach der Einkehr sind es noch ca. 1,5km zum Kyrilltor.
Nun geht es auf gleicher Route wie hinzu wieder zur Möhnequelle und dann den anderen Teil des Landschaftstherapeutischen Weg hinab in den Kurpark, wo eine wunderschöner Wandertag endet. 
 
 
Kurpark Brilon
Am Schönschede (Parkplatz)
59929 Brilon
 
Kyrilltor
Parkplatz am Sportplatz
59929 Brilon-Petersborn
 
 
 
 
 

Das Könnte Sie auch Interessieren!

✔ Fewo & FerienHäuser ✔ __Willingen / Sauerland__

Ferienblockhaus in Willingen

✔ Info - Meine Card Plus ✔ > 100 Aktivitäten gratis !!!

Daumen hoch für MeineCardPLus

Sauerland-Card Kurkarte für das ganze Sauerland

Sauerland-Card mit gratis ÖPNV

Unsere Gastronomie-Tipps in Willingen

Gedeckter Esstisch in Willinger Restaurant

---- Unsere Urlaubstipps ---- Wandern - Rad - Autotour

Daumen hoch von Familie für tolle Urlaubstipps Willingen Sauerland

Nationalpark Kellerwald am Edersee

Buchenwald im Nationalpark Kellerwald am Edersee

Sehenswürdigkeiten im Sauerland

Felsenmeer in Hemer

--- Sehenswürdigkeiten --- Waldeck / Edersee-Region

Synagoge Vöhl

Wanderung rund um Willingen

Wanderung zur Hochheide

Rothaarsteig - Weg der Sinne

Wanderung rund um den Diemelsee

Fotoverzeichnis Bildrechte auf dieser Seite:
Der Goldene Pfad: Ferienwelt-winterberg.de
Hochheide: R. Gruhn
Fährschiff-Wandern: S. Koch
weitere Bilder: willingen.de